Zählerablesung im Dezember 2020

Aufgrund der ausserordentlichen Lage durch Covid 19 verzichtet die Wasserversorgung Hellbühl dieses Jahr auf eine flächendeckende Ablesung der Wasserzähler. Die Gesundheit der Bevölkerung steht für uns an oberster Stelle, wir wollen mit den Hausbesuchen keine unnötigen Risiken eingehen. Lediglich in Einzelfällen wird eine Ablesung vor Ort nötig sein. Selbstverständlich werden wir da die Schutzmassnahmen einhalten.

 

Aus diesem Grund bitten wir Sie, den Zählerstand ihrer Wasseruhr bis am 15. Dezember 2020 selber abzulesen und uns die Angaben mit diesem Formular zu melden.

Trinkwasser für Hellbühl seit über 120 Jahren

Nach dem Motto „Wasser heisst Leben“ versorgt die Wasserversorgungsgenossenschaft Hellbühl die Einwohner von Hellbühl und Umgebung mit Trinkwasser. Unser oberstes Ziel ist es, die Bewohner, die Landwirtschaft und das Gewerbe stets mit ausreichend sowie einwandfreiem Trinkwasser zu versorgen.

 

In den vergangenen zwei Jahren war dies oft eine grosse Herausforderung. Der Vorstand der Wasserversorgung Hellbühl musste mehrere Massnahmen treffen, damit trotz der enormen Trockenheit stets genügend Wasser zur Verfügung stand. Zudem war es nötig, dass die Bevölkerung Sorge zum Wasser trug und dieses nicht unnötig verbrauchte.

 

Die Lage rund um den Grundwasserpegel und die Quellen hat sich nach der Trockenheit in den Jahren 2018 und 2019 inzwischen entspannt. 

 

Der Vorstand der Wasserversorgung Hellbühl dankt der Bevölkerung für das grosse Engagement beim Wasser sparen und für das Verständnis. Die letzten zwei Jahre haben für viele gezeigt, dass genügend Wasser nicht selbstverständlich ist. Auch in unserer Region gab es etliche Landwirtschaftsbetriebe, wo die Quellen versiegten und Wasser über mehrere Monate zugeführt werden musste.

 

Wir danken Ihnen, wenn Sie auch in Zukunft sorgsam und haushälterisch mit unserem Wasser umgehen und so den Grundwasserpegel schonen.

 

Vorstand Wasserversorgung Hellbühl